Bands:

Einer der wichtigesten Teile eines Open Airs ist natürlich das Musikprogramm. Im folgenden die Bands der verschiedenen Tage. Die Reihenfolge kann sich eventuell noch verändern und die genauen Uhrzeiten werden dann noch bekannt gegeben. Aber so bekommt ihr schonmal einen ersten Eindruck und eure Vorfreude wird sich sicher steigern 🙂

Freitag:

LOOSE, das primitive Shitrock Duo bestehend aus Gwen und Lex. Klingt als hätten sich Kim Gordon und GG Allin zu ’ner Swamp-Rock Party zu Ehren der Stooges getroffen. Derb. Laut. Primitiv. Shitrock eben.

FacebookSoundcloud

Skirt Chaser ist eine 5 köpfige Punk-Rock/Skate Punk Band aus dem Raum Dorfen. Die Band hatte im September 2016 unter Crazy Steve ihre Neugründung und ist seitdem kräftig dabei eigene Lieder zu schreiben um ein anständiges Live-Set zu schaffen. Im Vordergrund steht dabei der typische amerikanische Punk Sound der so viel an Dynamik, Spaß und schnellen eingängigen Melodien mit sich bringt. 1 Album ist für das Jahr 2017 geplant.

Vox: Yung Molock Gitarrost/Vox: Crazy Steve Saitenshreder: Chriminell Tiefer 4 Saiter: Fex-Machine Schlagwerk: Sabri

Facebook

Agatha Diamond ist nicht etwa eine Drag Queen aus dem Ostblock, sondern ein fünfköpfiges Ensemble aus Dorfen, das mit seinen facettenreichen, hausgemachten Songs (mit Klängen von Rock über Blues/Country bis Pop) und Charme seine Konzertbesucher seit dem Jahr 2011 entzückt.

Website

EsRap so nennen sich die 2 Künstler (Enes & esra) die in Deutsch/Türkischen Sprachraum Ihre Texte Präsentieren. Enes und Esra (EsRap), nehmen sich kein Blatt vor dem Mund um Ihre Meinung zu der Österreichischen Politik kund zu machen. Die 2 Geschwister stellen sich den sozialkritischen Themen und hoffen den einen oder anderen zum Nachdenken zu bringen.

FacebookYoutubeMySpace

Ehrlich währt am längsten – genau so sieht es auch !llflow aus Passau. In seinen Raps verpackt er eigene Erlebnisse, seine Weltansicht, persönliche und Persönlichkeits- Probleme.Irgendwo zwischen aggressiv und melancholisch. Irgendwo zwischen Hoffnung und Resignation.

Seit er 10 Jahre alt ist beschäftigt er sich zunehmend mit Rap-Musik, erforscht die Kultur, lebt sie und verteidigt sie. Seit er 15 ist steht er auf der Bühne. Mit 16 freestylte er schon vor tausenden Zuschauern und einer Jury bestehend aus den Deutschrap-Königen Kool Savas und Curse. Nahm an der deutschen Freestyle-Meisterschaft teil und erreichte das Achtel-Finale.

Mit 17 wurde Europas größtes deutschsprachiges HipHop Magazin „Juice“ auf sein Demo „Träume bleiben Ziele“ aufmerksam und berichtete darüber.

Seitdem releaste er die Tracksammlung „Und sie dreht sich doch“ als kostenfreies Release und das Album „Implosion“, welches sowohl als käufliche Version mit Extras in limitierter Auflage erschien, als auch als Free-Download-Version!

Im Februar 2014 erschien das aktuelle Album „Ich & mein Rucksack“ und derzeit arbeitet er noch an seinem nächsten Album.

WebsiteFacebookYoutube

“Bier, Party, Pogo, Schweiß, Dreck, Orgasmus, Tod.” Und zwar in dieser Reihenfolge. Habt Ihr Angst? Keine Sorge, hier wird nicht zur hedonistischen Völkerschlacht aufgerufen. Das ist lediglich die Beschreibung für die neueste Krawallsensation, die aus den oberbayrischen Alpentälern ausgerotzt wurde. Django S. spielen einen Bastard aus Ska, Rock’n’Roll, Mundart, Balkan Beats und bairischer Lässigkeit, garniert mit nackten Oberkörpern, ausgelassener Lebensfreude und Leichtigkeit im russischen Stil. Das Publikum wird eingeladen Mitzuklatschen, Mitzusingen und Mitzuspringen, unabhängig der Herkunft oder Dialektkenntnisse. Eben eine feuchtfröhliche Party! Wenn diese Jungs auf die Bühne gehen steht kein Bein mehr still! Dann schicken sie nicht nur Kosmonaut Suri SkaGarin wieder ins All, sondern den ganzen verdammten Club. Wer hier zusehen kann, ohne komplett auszurasten, hat die Begeisterungsfähigkeit eines Goldfisches. 2015 releasten Sie ihre neuste Scheibe, deren Name jetzt schon wie das Damoklesschwert der Ekstase über den Köpfen aller Tanzwütigen steht: „Attacke“.

WebsiteFacebookYoutubeInstagram

Die Aftershowparty wird am Freitag vom Steff mit feinsten Juggi-Hits versorgt. Alte, neue, bekannte und weniger bekannte Hits bringen die Partystimmung nochmal auf Hochtouren. Von Punk und Hardcore bis zu schnulzigen Liebesliedern. Es ist alles dabei was das Herz begehrt. Die Musik lädt ein zum tanzen, mitgrölen und einen heiden Spaß zu haben.

Samstag:

Das Noksyur Soksow Ensemble macht in verschiedene Besetzungen super Blues. Die Band kommt aus Erding und ist im lokalen Umfeld recht bekannt. Der perfekte Einstieg an einem verkaterten Samstag Mittag!

Google +

Die Dorfner Band Susi spielt vorwiegend Ska und Skapunk, ergänzt durch gelegentlich Ausflüge in benachbarte Galaxien wie Funk oder Fusion. Die 2010 gegründete siebenköpfige Dorfener Band besteht aus Frontmann Christian Theis (voc), Andi Waxenberger (sax, voc), Flo Huber (b), Hensen Schweiger (g), Sabri Ben Ismail (dr), Martin Schweiger (acc) und Armin Olbrich (keyb).

Facebook

Konfusius ist ein aufstrebender Rapper aus Dorfen, der mit Freunden das eigene Label Crazy Records gegründet hat, bei dem nicht nur er Musik macht. Andere dort vertretene Künstler sind zum Beispiel KingFrøhling und Young M0l0c0ck, sowie Lazy John, der für die Künstler die Beats produziert. Konfusius arbeitet zur Zeit an einem neuen Album, vielleicht wird davon am Open Air shcon was zu hören sein. Konfusius macht Deutschrap zu den verschiedensten Themen. Beispielsweise greift er in seinem Song „Nazis zu Flüchtlingen“ das aktuelle Flüchtlingsthema auf und stellt es in Kontext zu Rechtsradikalismus.

FacebookYoutubeSoundcloud

Man muss nicht immer alles so ernst nehmen, um es gut zu machen. Musik zum Beispiel. Die besten Lieder sind oft die, über die man lachen kann. Und solche Lieder schreiben Manu und die drei Akkorde: Melodiöse Dreiminüter mit Groove, Pointen und selbstironischen deutschen Texten. Mit ihrem aktuellen Album „Misantropez“ perfektionieren die drei Münchner das Rezept, das schon ihre erste EP „Intellektül“ prägt: Kurzweilige Pop-Punk- Nummern mit Schlagzeug, Bass, Gitarre, etwas Synthesizer – und einer Prise Humor.

WebsiteFacebookYoutubeSoundcloud

Die KellerRatten kommen aus Dresden und gründeten sich im Jahr 2008. Keiner wusste, wo es hingehen soll. Nur eins war klar: Sie wollten zurück zu den Ursprüngen des deutschsprachigen PunkRock vom Anfang der 1980er Jahre.
Im Herbst 2010 brachten sie ihr erstes Album „AUSSENSEITER“ heraus. 2013 folgte die EP „Schöne.Neue.Welt“. In der Zeit spielten sie mehr als 120 Konzerte auf Festivals, in kleineren Clubs und als Support von Bands wie Dritte Wahl, Zaunpfahl und COR.
Bevor sie ihre neue EP im März 2016 veröffentlichten, gingen Die KellerRatten wieder auf Tour. Mit neuem Sound, der neben PunkRock auch Hardrock- und Metal-Einflüsse integriert, werden sie wieder zeigen, was Rock´n´Roll heißt.

FacebookBandcampYoutube

Undenkbar, energiegeladener und abwechslungsreicher Ska-Punk aus Chemnitz.

2009 Gegründet macht die 4 Mann jetzt 10 Mann Band sich gleich zur Aufgabe druckvollen Ska-Punk“ zu machen weg vom 2 two tone Ska hin zu Power geladenen in die Fresse Ska-Punk der oft mit einem Schuss Rock´n Roll verfeinert wird. Textlich funktioniert Undenkbar nach dem Prinzip einer Schrotflinte. Mit extrem breiter Streuung wird auf jeden Busch gezielt hinter dem sich noch ein Tabu verbergen könnte. Oft bemerkt man die Spitzfindigkeiten und kritischen Anmerkungen erst beim zweiten mal hören. Alle Bandangelegenheiten werden in Selbstregie bewerkstelligt. So merkt man schnell was die Band befürwortet und was sie ablehnt.

WebsiteFacebookYoutube

Johnny Rakete tourt derzeit mit den 3 EPs der “Per Anhalter Trilogie” durch Deutschland und im Sommer kommt er dann zu uns. Auf der Bühne läuft Johnny wie Jesus übers Wasser, und balancierend mit seinem Sound federleicht auf der Schnittstelle zwischen Rap-Fan-Anspruch und Hausschuh-gemütlicher Lässigkeit. Er macht Musik für alle Fans von Boom Bap und guter 90er-Jahre-HipHop-Schule. Für Freunde der ungepflegten Rap-Unterhaltung auf Niveau ein Muss.

WebsiteFacebookYoutubeSoundcloudTwitterInstagram

Sputnik Booster and the Future Posers präsentieren electro-trash der premi umklasse 3, der auf den legendären Soundchips von commodores c64, nin tendo Game Boy und Atari St basiert. Verantwortlich für die unterstützung der Live-Shows ist eine horde von papprobotern, die aus allem gemacht ist, was der haushalt hergibt und tanzt, als gäbe es kein Morgen – für den nötigen trashfaktor bei den explosiven Sputnik Booster-Konzerten ist also bestens gesorgt!

Seit ihrer Gründung haben Sputnik Booster und sein ihn stets begleitender Blechhaufen mittlerweile über 90 Konzerte hinter sich gebracht, und das auch weltweit: neben zahllosen Konzerten in Deutschland gab es auch viele Auftrit- te im Ausland, so unter anderem etwa in paris, Brüssel, Zürich, Amsterdam oder new York city. neben zahlreichen radio- und Samplerbeiträgen gab es 2006 auch einen Beitrag bei Artes „tracks“.

WebsiteFacebookYoutube

Sonntag:

Harry Gump - 14:00 - 15:00 Uhr

Das Leben als Ein-Mann-Punkband hat schon seine Vorteile. Neben dem unkomplizierten Reisen mit Zug und Pkw und ohne tonnenweise Equipment im Schlepptau braucht man sich nicht mal um ein internes Mehrheitsvotum für musikalische Richtungswechsel zu bemühen. So bleibt das Songwriting immer ein Spiegel der gegenwärtigen Umstände und Einflüsse.

Das Repertoire reicht mittlerweile von den englischsprachigen, teils schon fast kitschigen Countrysongs der Anfangstage bis hin zu den aktuellen, nachdenklicheren und oft auch politischen Liedern in deutscher Sprache. Dabei blieben Einfachheit, Eingängigkeit und Sing-Along-Parts die verbindenden Elemente zwischen alt und neu.

Die Lieder erzählen von den Erlebnissen bei mittlerweile über 200 Konzerten in sieben Ländern Europas, von Freundschaft und Musik, thematisieren gesellschaftspolitische Missstände und appellieren an Verstand und Menschlichkeit in Zeiten rassistischer und nationalistischer Umtriebe.

Die Entstehung der neuen, wie immer in Eigenregie aufgenommenen EP „Lichter im Dunkeln“ hat bei all den Veränderungen einen so langen Zeitraum in Anspruch genommen, dass die fünf Songs nicht nur die musikalische Gegenwart des Singer/Songwriters, sondern viel mehr seine Entwicklung über die letzten Jahre abbilden. Wohin die Reise weitergeht? „We don’t care if this road leads nowhere!“ – Hauptsache, sie geht weiter!

Der lokale DJ versorgt uns mit obergeilem progressiv Goa.

Immer nach guter Musik suchend, dachte sich der 18-jährige Jannis aka DEEPSTEASY, er könnte doch  seinen Songs mit anderen Menschen teilen. Also kam er auf der Idee sich als DJ zu versuchen. Schnell bekam er die ersten Auftritte unter anderem in den Clubs FLUX (Landshut) und Bullit Club (München). Er erlangte einen gewissen Status im Umkreis Dorfen. Seit 2014 organisiert er nun schon erfolgreiche Partys mit der Veranstaltungsreihe HAUSTANZ, welche er zusammen mit dem Lokalmatador FENDEER SANCIO gegründet hat. DEEPSTEASY’S Musikrepertoire ist aufgrund seiner Umfangreichen Sammlung sehr facettenreich. Bevorzugt spielt er aber funky Deep- und Tech House mit Chicago House Elementen.

Inspiriert von seinem großen Vorbild Andrey Puskharev, entschied sich Jannis dazu, anzufangen Platten zu sammeln und zu spielen, um sich selbst herauszufordern und sein Gehör zu verbessern.

Dieses Jahr sorgt er zusammen mit Fartima von Ohne Zusätze für einen gelungen Abschluss des Open Airs.

FacebookSoundcloudInstagramLighthouse Kollektiv

OHNE ZUSÄTZE aka Mitch und Fartima sind zwei Jungs aus Innerbittlbach  und Taufkirchen, die sich im September 2015 zusammengeschlossen haben um ihre eigenen Tracks zu produzieren und aufzulegen. Sie haben sich auf die Richtung Tech House und House spezialiesiert, ganz nach ihren Vorbildern CUT SNAKE, um so ihr Publikum zum tanzen zu bringen.

Angefangen hat es mit kurzen eigenen Tracks und edits. in den Monaten nach ihrer Gründung wurden sie dann auch schon für ihre ersten gigs gebucht.Was im Winter noch Privatpartys waren, wurden nach einiger Zeit zu lokalen Clubs & Events (E3, Jugge Open Air, Crazy Town, Storchenburg).

Dieses Jahr muss Fartima das Duo leider allein vertreten. Aber er wird zusammen mit Deepsteasy mit Sicherheit für ein hammer Programm sorgen!

FacebookSoundcloudInstagramLighthouse Kollektiv